Donnerstag, den 24. Dezember 20


Kinderkrippenfeier 2020

wegen Corona im Freien - wegen Regen unter widrigen Umständen

Davon werden die Kinder als Erwachsene noch reden: Eine Krippenfeier neben statt in der Kirche, und das sogar noch bei Regen. Doch auch im Vorfeld schon gab es durch Corona erschwerte Bedingungen. Proben konnten erst ein Tag vor Heilig Abend stattfinden weil einige der Kinder sich bis dahin in Quarantäne befanden. Text einstudieren war in so kurzer Zeit nicht möglich. So spielten die Kinder nur die Rollen und zwei Erwachsene gaben ihnen die Stimmen. Was man vorher nicht wissen, nur befürchten konnte, war der Regen. Trotzdem wurde die Feier so durchgeführt wie geplant. Was nur im Freien möglich war: Die Hirten konnten am Feuer stehen und irgendwie war es vielleicht ja auch viel näher dem ungemütlichen Geschehen in Bethlehem als wenn wir in der warmen gemütlichen Kirche geblieben wären...

Das Feuer auf der Hirtenwiese brennt schon Begrüßung durch Kaplan Udo Casel Zwei ältere KInder eröffnen das Krippenspiel mit einem Dialog Maria und Josef auf dem Weg nach Bethlehem In Bethlehem bei den Verwandten angekommen Maria hat das Kind geboren Nun soll es in die Krippe gelegt werden Zwischendurch wird aus dem Lukasevangelium gelesen So auch von den HIrten Der Engel erscheint den Hirten Leider alles im RegenTexte der Krippenfeier